Corona Virus auf Ibiza / Folgen?

Luccatoni

Active Member
Stimmt schon aber : Über 70 und Vorerkrankungen ( nicht beides zusammen )heisst auch : Mehrere Millionen Leute.
Wie soll ich die schützen ? Die Risikogruppe ist gross , sehr gross ...
Boris Palmer hat für Tübingen funktionierende Konzepte entwickelt: kostenlose FFP2 Masken für Ältere, spezielle Zeitfenster im Supermarkt, Taxifahrten zum Busfahrpreis, lückenlose Teststrategie für Altenheime. Aber bei Söder/Merkel & Co heißt es dann immer: Alte wegsperren geht nicht. Soll man ja auch nicht. Aber so kann es doch nicht weitergehen bis April, denn so werden wir auf Monate noch im Lockdown verweilen. Und was der bringt, zeigt die Erfahrung aus anderen Ländern. Wird gelockert, steigen die Zahlen wieder.
 

feynman

Well-Known Member
Ich denke auch , dass Tübingen da vieles richtig macht. Ohne weitere Einschränkungen geht's allerdings auch nicht. Altenheime usw sind offensichtlich Hotspots. Inzidenz stellenweise über 1100. Verbundene Massnahmen sind also gefragt. Diese total Lockdowns gehen nicht mehr ewig.
Schwer zu sagen , was da nun das beste ist
 

tclubber

Active Member
88% der Covid Toten in Deutschalnd sind über 70 und/oder vorerkrankt - und genau für diese Risikogruppe werden diese Maßnahmen ergriffen.
Aber nicht alle Patienten auf Intensivstationen sind über 70 - und sobald das Gesundheitswesen überlastet ist, gibt's etliche Tote in allen Altersgruppen (die aktuell dank der Intensivmedizin überleben).

Niemand hat es geschafft, ganz gezielt die Risikogruppe zu schützen, nicht einmal Länder wie Südkorea und Neuseeland, die uns in Sachen Pandemie-Bekämpfung Lichtjahre im Voraus sind.

Es ist leicht die Politik zu kritisieren, nur wenn ich mich ehrlich frage, was ich anstelle von Merkel besser/anders/früher gemacht hätte, kommt nicht viel raus. Eine sehr frühe totale Grenzschließung der EU a la Taiwan/Australien/Neuseeland war politisch nicht machbar (zumal das Virus nach Italien wohl bereits im Dezember kam). Merkel wollte ja auch frühere und schärfere Maßnahmen, nur war es halt politisch nicht machbar.
 

feynman

Well-Known Member
Aber nicht alle Patienten auf Intensivstationen sind über 70 - und sobald das Gesundheitswesen überlastet ist, gibt's etliche Tote in allen Altersgruppen (die aktuell dank der Intensivmedizin überleben).

Niemand hat es geschafft, ganz gezielt die Risikogruppe zu schützen, nicht einmal Länder wie Südkorea und Neuseeland, die uns in Sachen Pandemie-Bekämpfung Lichtjahre im Voraus sind.

Es ist leicht die Politik zu kritisieren, nur wenn ich mich ehrlich frage, was ich anstelle von Merkel besser/anders/früher gemacht hätte, kommt nicht viel raus. Eine sehr frühe totale Grenzschließung der EU a la Taiwan/Australien/Neuseeland war politisch nicht machbar (zumal das Virus nach Italien wohl bereits im Dezember kam). Merkel wollte ja auch frühere und schärfere Maßnahmen, nur war es halt politisch nicht machbar.
So isses

Ich möchte diese Entscheidungen nicht treffen
 

angie85

Active Member
Aber nicht alle Patienten auf Intensivstationen sind über 70 - und sobald das Gesundheitswesen überlastet ist, gibt's etliche Tote in allen Altersgruppen (die aktuell dank der Intensivmedizin überleben).

Niemand hat es geschafft, ganz gezielt die Risikogruppe zu schützen, nicht einmal Länder wie Südkorea und Neuseeland, die uns in Sachen Pandemie-Bekämpfung Lichtjahre im Voraus sind.

Es ist leicht die Politik zu kritisieren, nur wenn ich mich ehrlich frage, was ich anstelle von Merkel besser/anders/früher gemacht hätte, kommt nicht viel raus. Eine sehr frühe totale Grenzschließung der EU a la Taiwan/Australien/Neuseeland war politisch nicht machbar (zumal das Virus nach Italien wohl bereits im Dezember kam). Merkel wollte ja auch frühere und schärfere Maßnahmen, nur war es halt politisch nicht machbar.

genau meine Meinung.
 

Luccatoni

Active Member
Sind die Fallzahlen groß genug, findet man für alles die passenden Beispiele. Auch den 25järigen Leistungssportler ohne Vorerkrankungen auf der Intensivstation. Es ist nun mal nicht wegzudiskutieren, dass in den letzten Wochen in fast allen Altersgruppen die Infektionszahlen stabil geblieben sind. Explodiert sind die Zahlen bei den Alten mit einer Inzidenz von fast 500, sie verhageln die Statistik und füllen die Intensivbetten. Wie bereits gesagt: Es wurden absolut keine Vorkehrungen getroffen, diese Risikogruppe zu schützen. Reiserückkehrer aus einem leeren Mallorca wurden großflächig am Flughafen getestet, Besucher und Personal von Altenheimen hingegen nicht. Deswegen haben sich diese Einrichtungen zu Hotspots entwickelt und nicht etwa Schulen oder Restaurants. Aber klar, als Politiker ist es derzeit sehr leicht, vom eigenen Versagen in der Corona-Krise abzulenken. Notfalls sind's halt die Glühweinstände, die die Intensivbetten füllen.
 

feynman

Well-Known Member
Ich sehe das mal optimistisch. Wenn man geimpft ist alles ok und sonst darf der negativ Test nur einige Tage alt sein.

Und so wird es 2021 auch überall kommen. Impfpass oder negativ Test herzeigen und man darf dabei sein.

Erstmal abwarten , wie die Impferei wirkt.
 

raimi-27

Active Member
Bei uns soll ab 18. Jänner der Alltag etwas erleichtert werden und so ''noch mehr möglich'' wie es bis jetzt so war ? Zuerst kommt aber der 3. Lockdown vom 26.12. ab Stefanitag bis 18. Jänner :rolleyes: Vom 14. Jänner bis 17. Jänner (freiwillig) kann man sich testen lassen und wer negativ ist, kann am Tage so ziemlich alles machen (wie früher) mit Abstand, Hände desinfizieren und Maske ist klar. Kultur gehört am Abend erstmals wieder mit Besuchern auch dazu und hier meinen sie Theater. Die anderen was sich nicht testen lassen an diesen Tagen, müssen noch immer 1 Woche länger in Quarantäne bleiben. Finde das ist mal ein richtiger Schritt und mehr davon bitte. Denke die wollen die Massentests regelmäßig einführen und die negativ Zahlen nach unten drücken was logisch ist, und das der normale Alltag immer mehr kommt. Nebenbei finden ja die Impfungen auch statt.
 

Tanni1976

Active Member
Bei uns soll ab 18. Jänner der Alltag etwas erleichtert werden und so ''noch mehr möglich'' wie es bis jetzt so war ? Zuerst kommt aber der 3. Lockdown vom 26.12. ab Stefanitag bis 18. Jänner :rolleyes: Vom 14. Jänner bis 17. Jänner (freiwillig) kann man sich testen lassen und wer negativ ist, kann am Tage so ziemlich alles machen (wie früher) mit Abstand, Hände desinfizieren und Maske ist klar. Kultur gehört am Abend erstmals wieder mit Besuchern auch dazu und hier meinen sie Theater. Die anderen was sich nicht testen lassen an diesen Tagen, müssen noch immer 1 Woche länger in Quarantäne bleiben. Finde das ist mal ein richtiger Schritt und mehr davon bitte. Denke die wollen die Massentests regelmäßig einführen und die negativ Zahlen nach unten drücken was logisch ist, und das der normale Alltag immer mehr kommt. Nebenbei finden ja die Impfungen auch statt.
Die testen nach Antikörpern, hab ich gehört.
Richtig?
Das ist ja was anderes, als wenn nur nach positiv oder negativ getestet wird.
Man kann heute negativ sein und morgen schon positiv.
Daher kann ich mir nicht vorstellen, dass sich diese Methode auf positiv/negativ bezieht.

Aber korrigiert mich, wenn ich falsch liege.
 

raimi-29

Active Member
Die testen nach Antikörpern, hab ich gehört.
Richtig?
Das ist ja was anderes, als wenn nur nach positiv oder negativ getestet wird.
Man kann heute negativ sein und morgen schon positiv.
Daher kann ich mir nicht vorstellen, dass sich diese Methode auf positiv/negativ bezieht.

Aber korrigiert mich, wenn ich falsch liege.

Testen nach positiv oder negativ (Massentest) um die Zahlen wie Kurve runter zu bekommen. Darum wird an uns auch ein indirekter Druck gemacht. Testen lassen oder 1 Woche Quarantäne (wenn man nicht geht) egal ob negativ oder positiv. Klar positiv dann halt länger in Quarantäne.

Antikörper muss man ja selbst sich untersuchen lassen beim Doc (wenn man das wissen möchte). Außerdem untersucht man das erst wenn man positiv an Covid erkrankt war da man Antikörper erst hier aufgebaut hat.
 

raimi-29

Active Member
Und die nächste negativ Meldung an uns ?‍♂️
Ob die Balearen auch reagieren werden!!!
 

Attachments

  • 208238B9-3C00-4B30-A411-8192E7D68506.jpeg
    208238B9-3C00-4B30-A411-8192E7D68506.jpeg
    62.8 KB · Views: 27

raimi-29

Active Member
Die Balearen bekommen den härtesten Lockdown. Reicht nicht dieser Covid Virus was wir in den letzten Monaten kämpfen damit!!! Nein jetzt kommt der neue Virus aus England der noch ansteckender ist und angeblich haben sich schon Cluster gebildet in Österreich. Unglaublich was es mit uns macht. Mir reicht‘s ich mag echt nicht mehr ???
 

raimi-29

Active Member
Unglaublich für so eine kleine Insel. Hier muss ja gewaltig was schief laufen wie auch bei den Nachbarn Insel. Nehme an da wird es nicht viel anders sein. Tja so hat jedes Land und Insel damit zu kämpfen.
 
Top