Corona Virus auf Ibiza / Folgen?

ibizaalex

Active Member
Übrigens hat Condor gestern unseren Ibiza Flug am 6. Oktober annulliert. So viel dazu. 4 Monate vorher wurde der Flug annulliert.... unglaublich. Denen muss das Wasser bis zum Hals stehen... nun gibts Geld zurück. Finca hatten wir ja schon storniert.... krass.
 

feynman

Well-Known Member
Übrigens hat Condor gestern unseren Ibiza Flug am 6. Oktober annulliert. So viel dazu. 4 Monate vorher wurde der Flug annulliert.... unglaublich. Denen muss das Wasser bis zum Hals stehen... nun gibts Geld zurück. Finca hatten wir ja schon storniert.... krass.
Oktober ist heftig.
Die glauben nicht mehr an 2020. Stellen die such Malle ein ?
 

feynman

Well-Known Member
In den Staaten haben die in einer Bar 85 Infizierte. Indoor Clubs / Bars scheinen extrem riskant zu sein. War kein Zufall in Ischgl.
Moeglicherweise ist es outdoor weniger katastrophal. Ohne klare Studien ist das jedoch schwer zu sagen.
Das kommt bei den Verantwortlichen an : Indoor faellt einstweilen aus. Leider.

In Ibz werden ja auch draussen die Tanzflaechen gesperrt ( Tische usw ).
Die wissen , was passiert.
 

Tanni1976

Active Member
Bei uns in D gibt's ganz gute Konzepte, klar, die ersetzen nicht die Party wie wir sie kennen.
Einige Clubs haben ihre Freifläche zu dj Biergärten geändert.
Tische und Sitzplätze. Diese werden vorher online reserviert.
In seinem Bereich darf man auch tanzen. Verlässt man diesen Bereich muss man die Maske tragen (Getränke holen, WC)
Es ist immer ausgebucht, die Leute halten sich an die Regeln.
Hat natürlich nichts von dem Clubgefühl nachts, aber das werden wir auch länger nicht haben.
Kann mir vorstellen, daß es so ähnlich auch auf Ibiza sein könnte.
Indoor Clubs kann ich mir im Moment leider auch nicht vorstellen, das Risiko gehen die nicht ein. Und andere Länder, die es versuchten, haben jetzt leider das Ergebnis davon.
In ein paar Wochen werden wir sicher wissen, wie es genau auf unsere Lieblingsinsel läuft.
 

Attachments

feynman

Well-Known Member
Bei uns in D gibt's ganz gute Konzepte, klar, die ersetzen nicht die Party wie wir sie kennen.
Einige Clubs haben ihre Freifläche zu dj Biergärten geändert.
Tische und Sitzplätze. Diese werden vorher online reserviert.
In seinem Bereich darf man auch tanzen. Verlässt man diesen Bereich muss man die Maske tragen (Getränke holen, WC)
Es ist immer ausgebucht, die Leute halten sich an die Regeln.
Hat natürlich nichts von dem Clubgefühl nachts, aber das werden wir auch länger nicht haben.
Kann mir vorstellen, daß es so ähnlich auch auf Ibiza sein könnte.
Indoor Clubs kann ich mir im Moment leider auch nicht vorstellen, das Risiko gehen die nicht ein. Und andere Länder, die es versuchten, haben jetzt leider das Ergebnis davon.
In ein paar Wochen werden wir sicher wissen, wie es genau auf unsere Lieblingsinsel läuft.
In ein paar Wochen ist der Juli vorbei. Dann noch 2 Monate und 2020 ist in Ibz over.
Oktober zaehlt kaum noch.
Ich glaube , man ist in Ibz froh , wenn 2020 endlich vorueber ist. Ob die mit den paar Touris wirklich was gewinnen ? Im Trixa an einem Cafe festhalten und was essen wie im April ( mehr wirds nicht ) ? Einige Natives waehren froh , wenn es dieses Jahr keine oder nur wenigeTouris gibt : Man ist froh einigermassen davongekommen zu sein. Sowas wie auf dem Festland braucht keiner. So wurde es mir zugetragen. Naechstes Jahr gerne wieder. Man hat nichts gegen die Leute. Aber alles wieder von vorne : Nein danke.

Einige Natives heisst nicht : Alle
Viele wollen am liebsten das volle Programm , aus wirtschaftlichen Gruenden. Manche gsr nichts. Die exakten Mehrheitsverhaeltnisse sind schwer zu ermitteln.
 

stivi

Super Moderator
Staff member
In ein paar Wochen ist der Juli vorbei. Dann noch 2 Monate und 2020 ist in Ibz over.
Oktober zaehlt kaum noch.
Ich glaube , man ist in Ibz froh , wenn 2020 endlich vorueber ist. Ob die mit den paar Touris wirklich was gewinnen ? Im Trixa an einem Cafe festhalten und was essen wie im April ( mehr wirds nicht ) ? Einige Natives waehren froh , wenn es dieses Jahr keine oder nur wenigeTouris gibt : Man ist froh einigermassen davongekommen zu sein. Sowas wie auf dem Festland braucht keiner. So wurde es mir zugetragen. Naechstes Jahr gerne wieder. Man hat nichts gegen die Leute. Aber alles wieder von vorne : Nein danke.

Einige Natives heisst nicht : Alle
Viele wollen am liebsten das volle Programm , aus wirtschaftlichen Gruenden. Manche gsr nichts. Die exakten Mehrheitsverhaeltnisse sind schwer zu ermitteln.
sorry aber was für ein schwachsinn
 

stivi

Super Moderator
Staff member
weshalb ?
deine sichtweise könnte der realität nicht ferner liegen.

die absolute mehrheit der bewohner sind froh, dass es nun endlich losgeht diesen sommer - auch wenn es diese saison eben wohl ohne clubs ist. die allermeisten denken 'endlich kommen leute' und nicht 'wann ist 2020 endlich vorüber'.

natürlich gibt es unter den einwohnern einige wenige idealisten die sich eine insel ohne tourismus wünschen (und diese leute machen sich auch entsprechend bemerkbar in den sozialen netzwerken), aber fakt ist, selbst die werden diesen sommer merken, dass es für uns alle unangenehm wird, wenn der tourismus ausbleibt. den allermeisten ist das sowieso klar und deswegen ist die allgemeinheit froh, dass nun langsam was geht - natürlich mit allen vorsichtsmassnahmen.

oktober wird dieses jahr sehr wohl zählen.

bald gibt es ein neuerliches meeting zwischen der clubindustrie und der regierung, und auch wenn ich persönlich aus verschiedenen gründen wenig hoffnung habe auf clubbing, die tatsache, dass man sich hier darauf einigen konnte, die situation alle 14 tage neu zu beurteilen zeigt doch klar, dass eben nicht schon jetzt alles enschieden ist für den gesamten sommer und es zeigt auch, dass es selbst der regierung klar ist, dass hier viel business drin liegt.

es ist nicht einfach 'ok, lass uns 2020 vergessen und winterschlaf machen mitten im sommer'. natürlich gibt es einige, die sich dafür entschieden haben, aber für viele geht die saison jetzt endlich los.
 

feynman

Well-Known Member
Froh war der falsche Ausdruck bei mir , stimmt. Resignation triffts eher.
Man wird am Ende des Jahres wissen , wer richtig gelegen ist.
Man hofft zumindest einen Teil der Einnahmen zu retten , wuerde jeder machen.
Die Frage ist ob die wenigen , die kommen , kostendeckend sind. Aber das sind Dinge die fuer jeden einzelnen Laden zu betrachteen sind.
Ich meinte das mit keine Touris wollen im Sinne von Bedenken bezueglich der Folgen wenns schiefgeht. Meine Bekannte meint : Einerseits braucht man die Einnahmen ( die Miete zahlt sich micht von selber ) andererseits steckt der Lockdown noch in den Koepfen. DAS will keiner mehr.
Dann eher seeehr runtergefahren das ganze.
Nicht ohne Touris ( hab ich nicht geschrieben ) , sondern wenige unter sicheren Bedingungen. Die Clubbingindustrie
wird von vielen FUER DIESES Jahr kritisch gesehen. Wer das ist , der die kritisch sieht , weiss ich nicht ( wohl die , die davon nicht leben )

Man kann den ganzen Mist aber auch zusammenfassen mit : Auch dort treffen unterschiedliche Interessen aufeinander , wie ueberall.

Peace
 

angie85

Member
Das Ergebnis dieses Meetings der Regierung und Clubindustrie würde mich sehr interessieren 🤔

stivi wird uns bestimmt auf dem Laufenden halten😉
 

stivi

Super Moderator
Staff member
Froh war der falsche Ausdruck bei mir , stimmt. Resignation triffts eher.
Man wird am Ende des Jahres wissen , wer richtig gelegen ist.
Man hofft zumindest einen Teil der Einnahmen zu retten , wuerde jeder machen.
Die Frage ist ob die wenigen , die kommen , kostendeckend sind. Aber das sind Dinge die fuer jeden einzelnen Laden zu betrachteen sind.
Ich meinte das mit keine Touris wollen im Sinne von Bedenken bezueglich der Folgen wenns schiefgeht. Meine Bekannte meint : Einerseits braucht man die Einnahmen ( die Miete zahlt sich micht von selber ) andererseits steckt der Lockdown noch in den Koepfen. DAS will keiner mehr.
Dann eher seeehr runtergefahren das ganze.
Nicht ohne Touris ( hab ich nicht geschrieben ) , sondern wenige unter sicheren Bedingungen. Die Clubbingindustrie
wird von vielen FUER DIESES Jahr kritisch gesehen. Wer das ist , der die kritisch sieht , weiss ich nicht ( wohl die , die davon nicht leben )

Man kann den ganzen Mist aber auch zusammenfassen mit : Auch dort treffen unterschiedliche Interessen aufeinander , wie ueberall.

Peace
ja das hört sich doch schon ein bisschen anders an ;)
 

feynman

Well-Known Member
Koordination ist alles

Ist echt eine schwierige Frage fuer die Leute dort. Die Interessenskonflikte verlaufen ja nicht alleine in der Gesellschaft , sondern auch innerhalb einer Person.
Einerseits muss ich meine Existenz sichern, andererseits nicht von einer gefaehrlichen Krankheit erwischt werden. Was will ich eigentlich ?
Das heisst , wenn man nachdenkt , man sollte das nicht exakt so nehmen : Am Tag , an dem die Miete faellig ist , bin ich im witschaftlichen Modus , an anderen behaupte ich das Gegenteil.

Eigentlich die gleiche Sache wie bei uns.

Habt ihr da unten auch solche Voegel wie A. Hildmann , K. Jebsen oder den Mannheimer Saenger , die noch ein wenig zuendeln ?
 

stivi

Super Moderator
Staff member
Koordination ist alles

Ist echt eine schwierige Frage fuer die Leute dort. Die Interessenskonflikte verlaufen ja nicht alleine in der Gesellschaft , sondern auch innerhalb einer Person.
Einerseits muss ich meine Existenz sichern, andererseits nicht von einer gefaehrlichen Krankheit erwischt werden. Was will ich eigentlich ?
Das heisst , wenn man nachdenkt , man sollte das nicht exakt so nehmen : Am Tag , an dem die Miete faellig ist , bin ich im witschaftlichen Modus , an anderen behaupte ich das Gegenteil.

Eigentlich die gleiche Sache wie bei uns.

Habt ihr da unten auch solche Voegel wie A. Hildmann , K. Jebsen oder den Mannheimer Saenger , die noch ein wenig zuendeln ?
natürlich ist das ganze kompliziert.

ich kenn' die leute nicht und weiss somit auch nicht, was die sagen.
 
Top