...Michael Jackson ist von uns gegangen....

gipsy

Active Member
...schlag gerade meine mails auf und sehe auf der 1. seite diese nachricht.....

sitze gerade im FunKafe PdB, da haben die leute hier gerade eine Jackson5 MemoriamSession eingelegt...

moege es ihm im naechsten leben geben, was er so vermisst hat: weiss zu sein & eine richtige kindheit....

Salve & Peace
 

Marsellus Wallace

Active Member
MJ hat mit Pop eine neue Musikrichtung definiert. War der Erste der aufwendige, Geschichten erzählende Videoclips mit Regiesseuren wie z.B Martin Scorsese gedreht hat (ohne ihn gäbe es viel später erst MTV). Elvis Presley z.B dagegen war nur einer von vielen Rock`n`Roll Artists.
Aber MJ war der Start einer ganz neuen Musikära! Aber leider auch jemand, dem seine komplette Kindheit "geraubt" wurde. Jemand der wie kein zweiter von Medien zerstört wurde und wir dank der Medien so an seinem Leben teilgenommen haben wie bei keinem Künstler zuvor. Er ist ein Paradebeispiel dafür was passiert, wenn es keine Menschen um dich herum gibt die einem den Weg zeigen oder unterstützen. Er war vielleicht der einsamste Künstler in der Geschichte. Nie Erwachsen geworden. Immer ein kleiner Junge, der versucht hat die Kindheit nachzuholen.

Für mich ist gestern ein großer Teil meiner Kindheitserinnerungen im "Grab gelandet". Werde nie vergessen wie ich zusammen mit meiner Mutter um 4.00 morgens vom telefonischen Weckdienst geweckt worde bin um sein erstes großes Interview mit Ophray Winfrey zu sehen.
Oder als ich in Berlin für seine Promotion für die "History" Tournee die riesengroße Statue gegenüber vom Reichstag gesehen habe. Oder die ganzen Liveübertragungen seiner Konzerte auf Sat 1. Auch eines der Highlights war die Ausstrahlung von "Ghost". Aber auch die politische Bedeutung seiner Auftritte für die Menschen, wie z.B in Bukarest 1992 nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion. Er war viele Jahre vor Obama für viele der Botschafter von "Change".

Ich hoffe er bekommt jetzt seine Ruhe, die er verdient hat.
Sein Erbe, dass er uns hinterlassen hat ist ein Geschenk.
Danke Michael!

"If You Wanna Make The World A Better Place,
Take A Look At Yourself, And Then Make A Change"
 

ErikSociety00

New Member
MJ hat mit Pop eine neue Musikrichtung definiert. War der Erste der aufwendige, Geschichten erzählende Videoclips mit Regiesseuren wie z.B Martin Scorsese gedreht hat (ohne ihn gäbe es viel später erst MTV). Elvis Presley z.B dagegen war nur einer von vielen Rock`n`Roll Artists.
Aber MJ war der Start einer ganz neuen Musikära! Aber leider auch jemand, dem seine komplette Kindheit "geraubt" wurde. Jemand der wie kein zweiter von Medien zerstört wurde und wir dank der Medien so an seinem Leben teilgenommen haben wie bei keinem Künstler zuvor. Er ist ein Paradebeispiel dafür was passiert, wenn es keine Menschen um dich herum gibt die einem den Weg zeigen oder unterstützen. Er war vielleicht der einsamste Künstler in der Geschichte. Nie Erwachsen geworden. Immer ein kleiner Junge, der versucht hat die Kindheit nachzuholen.

Für mich ist gestern ein großer Teil meiner Kindheitserinnerungen im "Grab gelandet". Werde nie vergessen wie ich zusammen mit meiner Mutter um 4.00 morgens vom telefonischen Weckdienst geweckt worde bin um sein erstes großes Interview mit Ophray Winfrey zu sehen.
Oder als ich in Berlin für seine Promotion für die "History" Tournee die riesengroße Statue gegenüber vom Reichstag gesehen habe. Oder die ganzen Liveübertragungen seiner Konzerte auf Sat 1. Auch eines der Highlights war die Ausstrahlung von "Ghost". Aber auch die politische Bedeutung seiner Auftritte für die Menschen, wie z.B in Bukarest 1992 nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion. Er war viele Jahre vor Obama für viele der Botschafter von "Change".

Ich hoffe er bekommt jetzt seine Ruhe, die er verdient hat.
Sein Erbe, dass er uns hinterlassen hat ist ein Geschenk.
Danke Michael!

"If You Wanna Make The World A Better Place,
Take A Look At Yourself, And Then Make A Change"


Jetzt mal ganz ehrlich... Hat von euch jemand vor 10 Jahren gedacht, dass der Typ überhaupt 50 wird?!? Also ich nich...

Trotzdem gibst n R.I.P.
 

Bommel

New Member
Und in China ist ein Sack Reis umgefallen...

Sorry, aber habe gerade 8 Std arbeit hinter mir und habe heute alle Michael Jackson Songs drei oder viermal gehört.

Ruhe er in Frieden und lasse und in frieden, die mit seiner Musi mal gar nix anfangen können und konnten :oops:
 

katrin0306

Active Member
Und in China ist ein Sack Reis umgefallen...

Sorry, aber habe gerade 8 Std arbeit hinter mir und habe heute alle Michael Jackson Songs drei oder viermal gehört.

Ruhe er in Frieden und lasse und in frieden, die mit seiner Musi mal gar nix anfangen können und konnten :oops:

Hm, gottlob mußte ich mir nicht "alle" Michael Jackson Songs reintun - hast mein Beileid. Aber mit dem größten Teil seiner Lieder bin ich aufgewachsen; Thriller war meine allererste LP, die kam sogar bei uns im Osten raus 8) Kann es sein, daß Du ggf. etwas jünger bist?

Daß er allerspätetestens diese Konzertmarathongeschichte in London nicht packen würde, war mir klar, daß er aber vorher noch das Zeitliche segnet, hätte ich nicht gedacht. Aber daß er täglich bis zur Schädeldecke zu war mit Medikamenten, wundert mich jetzt nicht. Bei der Pressekonferenz zur Ankündigung der London-Konzertreihe ist er ja rumgesprungen wie ein aufgescheuchtes Huhn, so daß ich mich schon fragte, auf welchen Drogen der wohl ist. Nun wissen wirs ja bald :rolleyes:
 

Marsellus Wallace

Active Member
MJ war schon bei der "Dangerous" Tournee Medikamenten abhängig! Ist also nix neues!
Naiv zu glauben, jemand könne 50 Konzerte ohne "künstliche" Hilfe überstehen.
 

Tscharlie

Active Member
Hm, gottlob mußte ich mir nicht "alle" Michael Jackson Songs reintun - hast mein Beileid. Aber mit dem größten Teil seiner Lieder bin ich aufgewachsen; Thriller war meine allererste LP, die kam sogar bei uns im Osten raus 8) Kann es sein, daß Du ggf. etwas jünger bist?

Daß er allerspätetestens diese Konzertmarathongeschichte in London nicht packen würde, war mir klar, daß er aber vorher noch das Zeitliche segnet, hätte ich nicht gedacht. Aber daß er täglich bis zur Schädeldecke zu war mit Medikamenten, wundert mich jetzt nicht. Bei der Pressekonferenz zur Ankündigung der London-Konzertreihe ist er ja rumgesprungen wie ein aufgescheuchtes Huhn, so daß ich mich schon fragte, auf welchen Drogen der wohl ist. Nun wissen wirs ja bald :rolleyes:

Thriller war auch eine meiner ersten LPs und wie ich finde auch einer der besten :)
Musikalisch gesehen hat sie einen Meilenstein gelegt aber verständlich das es einige nicht nachvollziehen können.
Unvergessen die Bad Tour bei der ich in Köln im Stadion war 8)
Alles was danach kam gefiel mir musikalisch eher weniger und der Typ hatte für mich persönlich immer mehr einen an der Waffel.
Ungeachtet dessen war es einer der größten Musiker und Wegbereiter vieler Stilrichtungen :)
Trotzdem übertrieben was für ein Hickhack drum gemacht wird - in zwei Wochen redet keiner mehr darüber :x
 

feynman

Well-Known Member
Off the Wall,war ne ordentliche Platte.Motown/Stax in die 80er transformiert.
Crossover zu einem weissen Publikum,das vorher sowas ignorierte.

Thriller war überproduzierter massenkompatibler Pop,mit eingängigen Melodien.Das musst du erstmal hinbekommen.Sowas wie der Golf der Musik : Muss jedem gefallen.
Crossover vollständig erfolgreich,von Motown war allerdings nichts mehr übrig.

Danach : Wie so oft,Ideen ausgegangen.Kein Songmaterial mehr da.Die produktion und der Hype rettete einiges,war aber weniger erfolgreich als erhofft.Die Leute habens
also doch bemerkt.

Der Rest (Privatleben usw) : Decken wir den Mantel des Schweigens drüber.

Denke ich an Ibiza und an den Sound,der da zu hören ist kommt mir eher Kraftwerk,George Clinton und einige Salsa Gruppen in den Sinn,als Wurzeln.
Würde mich mal interessieren,ob in den 80ern mal Jackson in irgendeiner Disse
dort gespielt wurde (ich meine die grossen).

RIP
 
Top