Marco Carola wird vom Amnesia und dem Promoter verklagt

angie85

Member
MARCO CAROLA DROHT WEITERE STRAFE IN MILLIONENHÖHE UND SCHADENSERSATZ

Wie wir bereits vergangene Woche berichteten, hat das Amnesia auf Ibiza den italienischen DJ und Produzenten Marco Carola mit Erfolg verklagt. Nachzulesen hier. Nun möchte auch Carolas ehemaliger Promoter etwas von dem Kuchen abhaben und geht ebenfalls mit einer Klage gegen den DJ vor. Die Konsequenzen dieses Rechtsstreits könnten somit weiter in Millionenhöhe steigen.
Bei dem besagten Promoter handelt es sich um It’s All About The Music SL, der auf Ibiza tätig ist. Er hat sich nun mit dem Amnesia verbündet, dem Club, der dafür sorgte, dass Carola in keiner anderen Location auf der Insel auftreten darf. Sollte der DJ gegen diese Regel verstoßen, droht ihm eine Strafe von 2,4 Millionen Euro.
Die neue Klage von It’s All About The Music SL und dem Amnesia hat es definitiv in sich. Der ehemalige Promoter berichtete ebenfalls von schwerem Vertragsbruch zwischen ihnen und dem italienischen DJ. Bei Verstoß drohen Carola also nicht nur die Summe des Amnesia-Schadensersatzes, sondern auch die Beschlagnahmung seines Gehalts und seiner Vermögen. Grundlage hierfür ist, dass sichergestellt werden soll, dass finanzielle Mittel bei Verurteilung zur Verfügung stehen.
Wer jetzt glaubt, Carola hat seinen Auftritt bei seiner „Music On“-Partyreihe im Pacha abgesagt, irrt sich. Tatsächlich sollte gestern das erste Event mit dem italienischen Künstler stattfinden. Den sozialen Netzwerken ist zu entnehmen, dass Marco Carola wie geplant aufgetreten ist. Somit hat das Amnesia Anspruch auf einen Schadensersatz in Höhe von 2,4 Millionen Euro. Die zweite Klage des Promoters wird in den nächsten Tagen vor einem Richter behandelt. Ob Carola dann zusätzlich eine Beschlagnahmung seines Vermögens und eine weitere hohe Strafe bevorsteht, wird dann entschieden.


😯

Weiß man außerdem schon was über die Destino Dates und Line up am 22.08.?
 
Top